Ein Herz für Kükenmännchen

Weil in mir ein Tierfreund steckt, ich das Glück hatte naturnah aufzuwachsen und ich eine Henne namens Frieda hatte, will ich kurz vor Ostern doch einmal ein paar Worte zu Eiern, Küken und Co. loswerden. von Susann
 

 

via misslinsays/tumblr.com


 
Nein, das ist jetzt kein Beitrag zum Streit, wer als erstes da war (Ei oder Huhn) und auch kein Beitrag übers Eierfärben, -suchen, oder schaukeln.
 
Das ist nur freundlicher und gut gemeinter Appell: „Mensch denk doch mal nach, wo du deine Eier kaufst!“ Ich mag es ja auch nicht, ständig bevormundet zu werden – weder in Sachen der Ernährung, Kleidung oder Fahrweise noch beim Nikotin- und Kaffeekonsum, und schon gar nicht wenn es um ganz persönliche Dinge wie z.B. meine unverhältnismäßig große Leidenschaft für ständig neuen, bunten und glitzernden Ohrschmuck geht.
 
Doch ich will ja auch keinen von euch bevormunden. Ich will nur, dass ihr mal kurz nachdenkt: Hier geht es um Massenmord! Massenmord an kleinen flauschigen Küken.
 
Wusstet ihr, dass bei der Produktion von Eiern jährlich ca. 46 Millionen Küken direkt nach dem Schlüpfen getötet werden? Warum? Weil sie männlich sind und keine Eier legen!
 
Dagegen kann man etwas tun, wir als Verbraucher. Lasst uns gemeinsam in diesem Jahr nicht die superbilligen, bunten Eier in der Plasteverpackung kaufen, sondern Bio-Eier. Die färben wir dann selbst. Das macht Spaß und ist viel individueller und wir brauchen kein allzu schlechtes Gewissen gegenüber den Tieren haben. 

Hier gibt es z.B. die Bruderhahn Initiative Deutschland, die versichert, dass keine kleinen Küken kurz nach dem Schlüpfen in den Schredder kommen, nur weil sie männlich sind. Wenn ihr jetzt denkt, es sei schwer an gute Eier zu kommen, fahrt doch einfach mal raus aus der Stadt ins umliegende Dorf. Dort verkauft euch bestimmt gern jemand frische Eier. Oder schaut euch in eurer Stadt um, hier gibt es Anbieter, die sich mit fairen Eiern gegen den „Brudermord“ einsetzen.
 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, wieder was dazu gelernt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar