XBOX ONE vs. Playstation 4

Welche Konsole ist die Richtige für mich?

Bald ist es soweit, die Next-Generation-Konsolen erreichen unsere Elektronik-Fachmärkte und Gamestores. Beide Konsolen stechen mit neuen Features hervor und jedes hat seinen eigenen Reiz. Ob Second-Screen per  SmartGlass App von Microsoft oder Sonys Version mithilfe der Playstation Vita oder Cloud-Funktionen. Aber die Frage aller Fragen ist: Welche Konsole ist die richtige für mich? In meinem neuen Artikel will ich euch die neuen Funktionen und Möglichkeiten vorstellen, die jedes einzelne Gerät bietet. Aber die endgültige Entscheidung liegt dann bei euch.

 

via 4player.de

 
Technik
 
Technisch gesehen ähneln sich die beiden neuen Zugpferde von Sony und Microsoft bis auf ein paar Kleinigkeiten fast zu hundert Prozent. Beide verfügen über jeweils 500 Gigabyte Speicherplatz, einen Acht-Kern-Prozessor, ein Blu-Ray Laufwerk, 8 Gigabyte RAM, WLAN, und einer AMD Radeon Grafikkarte. Die erste Runde scheint also fast ausgeglichen zu sein. Wenn das Wörtchen wenn nicht wäre. Die PS4 verwendet, im Gegensatz zu der XBOX, den deutlich schnelleren GDDR5-RAM und in Sachen Grafikleistung konnte die Spielstation von Sony in diversen Benchmark-Tests einen höheren Wert aufweisen, als ihr direkter Konkurrent. Wenn auch nur marginal. Microsoft versprach aber die fehlende Rechenleistung durch Cloud-Services wieder wettzumachen.

 

Online
 

© Sony

In diesem Punkt scheiden sich nun die Gamer-Geister. Die einen meinen, durch einen kostenpflichtigen Dienst könnte man diverse Störfaktoren von der Plattform fern halten und bessere Server gewährleisten, die anderen meinen wiederum, ein kostenloser Zugang wie es die Playstation vormacht, wäre das Nonplusultra da wirklich alle, die Lust haben online zu zocken, dies auch tun können. Klar, wenn es bezahlte Onlinezugänge wie bei der XBOX gibt, muss den Usern auch was geboten werden. Seit der Vorstellung der Next-Gen. XBOX gibt es jeden Monat die sogenannten „Games With Gold“, also ein kostenloses Spiel zum Herunterladen (auch weiter spielbar, wenn ihr keinen Gold-Account mehr habt). Sony hingegen bietet jetzt auch einen kostenpflichtigen Zugang an, allerdings zusätzlich zum normal spielbaren Multiplayer. Dieser sogenannte „Plus“-Account bietet euch unter anderem zwei PS4-Spiele und zwei PSvita-Spiele pro Monat zum kostenfreien Download an. Der Haken allerdings ist, dass die Games nur so lange spielbar sind, wie ihr euren Plus-Account auch fleißig bezahlt. Wollt ihr nichts mehr bezahlen, könnt ihr die gratis Games auch nicht mehr zocken. Die jährlichen Kosten einer XBOX Live Gold-Mitgliedschaft belaufen sich auf zirka 60 Euro, die eines Playstation Plus-Accounts auf rund 50 Euro. Zusatz-Dienste wie Watchever, Facebook und Co. könnt ihr jederzeit auf der Playstation nutzen. Bei der XBOX braucht ihr den Gold-Account, um diese Dienste in Anspruch zu nehmen.

 
Preis und Leistung
 

© Microsoft

Billig sind beide Konsolen wirklich nicht. Microsoft verlangt 499 Euro, Sony 399 Euro. Allerdings ist der Lieferumfang auch verschieden. Entscheidet ihr euch für die XBOX so bekommt ihr Konsole, Gamepad, HDMI Kabel, 14-tägige Gold-Mitgliedschaft, Mono-Headset und einen Kinect Sensor. Für Vorbesteller des Microsoft Geräts gibt es eine so genannte „Day One“ Edition, das bedeutet, ihr erhaltet eine spezielle Version der Konsolen mit vorinstallierten FIFA 14 und einem „Day One“ Aufdruck auf dem Gamepad. Der Lieferumfang der Playstation der 4. Generation beinhaltet lediglich das Gerät an sich, einen Controller, Mono-Headset und ein HDMI Kabel. Einen Motion-Sensor ist nur zusätzlich erhältlich und schlägt mit rund 60 Euro zu Buche. 

 
Freunde
 
Eure Freunde werden ebenfalls ein wichtiges Kaufargument sein, je nachdem für welche der gebotenen Konsolen ihr euch entscheidet. Denn: Zusammen mit den eigenen Freunden im Multiplayer zu zocken, macht schließlich am meisten Spaß. Sprecht euch also ab, wer welche Konsole haben will und bedenkt dies bei eurer Kaufentscheidung.
 
Fazit
 
Nun liegt es bei euch für welches Gerät ihr euch entscheidet. Viele werden eine der Vorgänger-Versionen ihr Eigen nennen dürfen und in diesem Fall ist womöglich schon eine kleine Entscheidung gefallen. Vielleicht habe ich euch aber auch zum Nachdenken angeregt. Es ist und bleibt nun mal eine Geschmacks- und Geldfrage, welche die richtige Konsole sein wird.
Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar