Die Google Autovervollständigung – Ein Nachruf

Das BGH-Urteil vom 14. Mai 2013, welches Google möglicherweise bald zwingt die Autocomplete-Funktion abzuschalten, ist Anlass genug nochmal genauer zu schauen, was den hilflos im Internet Suchenden verloren gehen könnte. von Susann

 

Wenn man zum Beispiel wissen möchte, von welcher Institution der Papst das Oberhaupt ist, schlägt Google viele lustige Dinge vor und offenbart dunkle Wahrheiten.

 

Bei Angela Merkel verhält sich die Suche ähnlich. Kein Wort von ihrem Amt als Kanzlerin, kein Hinweis auf ihre Partei, die CDU, keine Angabe dazu, dass Angela Merkel überhaupt Politikerin ist! Stattdessen überrascht uns Google mit Stichworten wie FKK, Badeanzug und Ehemann. Sie twittert wohl auch und als Doktorin ist sie natürlich bei Facebook!

 

_______________________________________________________________
 

Doch wie kommen solche Autovervollständigungen eigentlich zustande? Ist es tatsächlich so, wie die „Zeit“ titelt? Zeigt Google wirklich nur, was wir denken? Wenn dem so ist, dann sind wir alle große Schelme!!! Seht selbst:

 


______________________________________________________________
 

Doch Spaß beiseite! Manchmal ist es einfach auch nur beruhigend, wenn man durch die Google-Suchfunktion merkt, dass sich andere Menschen über die gleichen Fragen den Kopf zerbrechen wie man selbst.

 

______________________________________________________________
 

Und manchmal denkt man überhaupt erst über eine Frage nach, weil die Suchmaschine den Vorschlag dazu gegeben hat – natürlich mit der Autocomplete-Funktion.

 


______________________________________________________________
 

Doch wie sieht es mit der Zuverlässigkeit und dem Wahrheitsgehalt der Suchvorschläge aus? Ein bisschen kritisch sollte man das doch schon sehen, oder?

 

______________________________________________________________
 

Spätestens mit der ersten Beschwerdewelle missverstandener, googlebarer Menschen wird Google wohl am schlauen Algorithmus arbeiten müssen, der all diese orakelhaften Dinge vorschlägt. Oder es tritt ein, was Experten vermuten: Die Autocomplete-Funktion wird ganz abgestellt werden. Mir wird‘s fehlen.

Dieser Beitrag wurde unter Tolle Sachen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar