When you really live in Erfurt

Seit einiger Zeit sprießen die äußerst lustigen „When you (really) live in“ Blogs aus dem Boden. Dabei werden Klischees zur eigenen Stadt mit lustigen, ironischen und sarkastischen GIFs versehen. Angefangen hat es (natürlich) mit „When you live in Berlin“ darauf folgte „When you really live in Berlin“ und schnell auch zahlreiche andere Städte wie Hamburg, Wien, Dresden oder Bonn. Da es mittlerweile selbst Weimar zu solch einer Seite geschafft hat, konnten wir es natürlich nicht auf uns sitzen lassen, dass es für Erfurt so etwas nicht gibt und habe die Sache einfach mal selbst in die Hand genommen. von Steffi

 

When you are trying to be on time when it´s Kraemerbrueckenfest

 

____________________________________________________________
 

When you are the last one on the dancefloor in the Eburg
 

 

____________________________________________________________
 

When someone tells you that the Autobahn to Jena is the best thing of Erfurt

 

 

 ____________________________________________________________

 

When you wait at the Buergerservice
 

 

 

GIFs via fuckyeahreactions / reactiongifsarchive


 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tolle Sachen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu When you really live in Erfurt

  1. Maria sagt:

    Macht doch dazu einen tumblr auf (wie die anderen auch) sodass jeder was hinzufügen kann (:

  2. Saschbeck sagt:

    die sind alle gut .. thx

  3. Adrian sagt:

    ja, ein eigener tumblr blog wäre geil! mal ne frage, woher habt ihr diese gif dateien? :D

  4. PMM sagt:

    Ich bin alt und kann kein Englisch!!!!

  5. Pingback: When you really live in Jena | Im Licht der Neonröhren

  6. goat sagt:

    @ PMM aber die Hipster, über die sie lästern, weil hipster immer die anderen sind, müssen englisch sprechen, alles andere ist un-cool.

    ps: rot weiß hat gewonnen und den Abstieg vermieden.

  7. Pingback: When you (really) live in… | ◢◤ BLOG.PETAFLOP.DE ◢◤

Schreibe einen Kommentar