Das Schlumpfine Prinzip


Dass Schlumpfine die einzige Schlumpffrau in ganz Schlumpfhausen ist, dürfte den meisten vielleicht schon aufgefallen sein. Dass sich dieses Phänomen – also eine Frau unter einer Gruppe von Männern – in vielen Serien und Filmen wieder findet, vielleicht nicht. Wer aber an die Serien seiner Kindheit denkt, findet einige Beispiele: Miss Piggy bei den Muppets, April bei den Teen-Age Mutant Ninja Turtles und Lola bei den Looney Tunes.
 
Vor 20 Jahren schrieb Katha Pollitt in der New York Times einen Artikel in der sie dieses Phänomen als “The Smurfette Principle“, das Schlumpfine Prinzip, bezeichnete.
 
“The Smurfette principle: a group of male buddies will be accented by a lone female, stereotypically defined. [...] Boys are the norm, girls the variation; boys are central, girls peripheral; boys are individuals, girls types. Boys define the group, its story and its code of values. Girls exist only in relation to boys.”
 
Dieses interessante Viedeo hier, von feministfrequency, beschäftigt sich mit dem gleichen Thema und findet ein paar aktuelle Analogien. 

 

via langweiledich.net

Noch mehr tolle Sachen:

Dieser Beitrag wurde unter Tolle Sachen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>