In der Mode nichts Neues
Flatforms: das Comeback des Plateauschuhs

via pinterest/ noe Lia

Wenn man sich in Sachen Mode mal umsieht und sich an Generationen vor uns erinnert, sollte auffallen, dass da ziemlich viel schonmal da gewesen ist. Das ist auch okay so, davon lebt die Mode, neues Schaffen und altes neu erfinden. Bisher haben die Modeschöpfer das auch ganz gut hingekriegt. Die guten Elemente, wie Röhrenjeans und Taillenröcke wurden herausgepickt, verbessert und an unseren Zeitgeist angepasst, die schlechten Trends, wie Raverschlaghosen und Schulterpolster (die haben sich jedenfalls noch nicht so ganz durchgesetzt) wurden harmlos ruhend auf dem Friedhof der Modesünden liegen gelassen. Alles wunderbar.
Doch jetzt steht die Modebranche (erneut) in der Gefahr einen schrecklichen Fehler zu begehen und Plateauschuhen wieder neues Leben einzuhauchen. Das hoch besohlte Schuhwerk heißt jetzt nur anders, nämlich Flatforms, aber das Prinzip bleibt das Gleiche: ein eigentlich flacher Schuh im Stil von Sneakers, Sandalen oder Ballerinas wird auf ein mehrere Zentimeter hohes Podest gezimmert – fertig ist, was eigentlich zusammen mit Tic Tac Toe und dem Tamagotchi gestorben ist.

via weheartit

Als letzten Sommer dicke Keilabsätze in den Schuhregalen Einzug hielten, hätten wir es eigentlich ahnen müssen: fette Betonklötze an unseren Füßen sollen wieder Trend werden. Die teuflische Ausgeburt der 90er (siehe Buffalo Schuh) feiert nun sein schreckliches Comeback und die Schuhgeschäfte sind voll mit den plumpen Tretern. Ich sehe ja ein, dass sich das Design, im Gegensatz zu den Exemplaren von Buffalo, positiv einwickelt hat, aber Backstein bleibt Backstein und damit kann selbst die eleganteste Frau nur wie ein Bauerntrampel latschen.
Sind denn wirklich schon alle Ideen ausgedacht, dass dieses ästhetische Schwerverbrechen jetzt wieder aufleben muss? Wenn man in zwanzig Jahren zurück denkt, will ich nicht zu der Generation gehören, welche die Plateauschuhe zweimal auferstehen ließ.
Wenn das so weiter geht, dann sollten wir uns darauf einstellen, dass wir bald wieder bauchfreie Tops und Radlerhosen zu Gesicht bekommen. von Steffi
 
PS. Radlerhosen scheinen so 90er zu sein, dass die Autokorrektur des iMacs das Wort nicht mal kennt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar