Für das Leben nach dem Tod: die „If I Die“ – App

via ifidie

Der Tod kommt unverhofft und plötzlich. Gut, wenn man da vorbereitet ist und den Hinterbliebenen eine letzte Botschaft vorbereitet hat. Doch wie will man sicher gehen, dass auch jeder diese letzte Nachricht erhält? Richtig – durch einen Facebook-Post. Die App If I die ermöglicht es nach seinem Tod eine letzte Nachricht bei Facebook zu hinterlassen. Einfach eine Videobotschaft oder Textnachricht verfassen, drei Vertraute auswählen die den Abgang bestätigen und fertig. Wenn die drei ausgewählten Freunde den Tod des Nutzers kommunizieren wird der Post veröffentlicht.
 
Vielleicht an bisschen makaber aber dennoch eine nette Idee, auch wenn ich bezweifeln möchte, dass ich und meine Facebook Freunde mit 60 oder 70 Jahren (ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass ich so alt werde) noch bei Facebook rumhängen. Bis dahin teleporten wir uns längst für einen kleinen Plausch in ein Café oder kommunizieren via Gedankenübertragung durch Microchips in unseren Köpfen. Aber vielleicht wird ja Facebook bis dahin auch upgegradet und sämtliche Statusmeldungen erscheinen vor unserem inneren Auge.
 
Bleibt trotzdem noch die schwierige Frage was man denn eigentlich sagen will. Irgendein abgeschmacktes Zitat von Goethe über das Leben und den Tod oder lieber die Erbschaft aufteilen oder den Kindern sagen, dass man alles verzockt hat oder noch mal richtig auf die Tränendrüse drücken und verkünden wie lieb man doch alle hat oder lieber die lang geheimgehaltene Affäre beichten oder dem Ex-Freund sagen wie sch***e er ist oder die geheime Formel verraten mit der man unedle Metalle in Gold verwandeln kann? Keine Entscheidung die man leichtfällig treffen sollte. von Steffi
 

via mindsdelight

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tolle Sachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Für das Leben nach dem Tod: die „If I Die“ – App

  1. Kat sagt:

    Es soll ja Leute geben, die JETZT schon 60 oder 70 Jahre alt sind…

Schreibe einen Kommentar