♥ Streetart: Best of Banksy

Follow your dreams - cancelled

Eigentlich braucht man über Banksy nichts mehr sagen und eigentlich kann man über ihn auch nichts mehr sagen was nicht schon hundertmal gesagt wurde, dennoch möchte ich diese brilliante Bilderserie nicht unkommentiert lassen.
Der britische Street Artist Banksy ist ein Genie und einer der berühmtesten Künstler unserer Zeit. Seine Werke werden für tausende Euro verkauft und selbst Brad Pitt gehört zu den Banksy Liebhabern. Wo seine Stencils auf Wänden prangen werden diese gerne mal geklaut. Wenn seine Werke im öffentlichen Raum übermalt oder entfernt werden gibt es einen großen Aufschrei, im Gegensatz zu „herkömmlichen“ Graffitis. Trotz seiner Popularität ist er ein Phantom von dem weder Gesicht, Name noch Geburtsdatum bekannt sind. Seine Kunst ziert Mauern und Fassaden auf der ganzen Welt. Museen meidet er, nur manchmal schmuggelt er seine Werke ungefragt hinein.

Seine Werke eröffnen auf eine ironische Art neue Sichtweisen auf politische, soziale und wirtschaftliche Themen. Dabei bedient er sich häufig bekannter Motive und und kehrt ihre Aussage zu kritischen Aspekten um.



Seine neuesten Werke (Dezember 2011) richten sich gegen den Konsumwahn unserer Gesellschaft. „Sorry! The lifestyle you ordered is currently out of stock“ liest sich an der einen Wand, von der anderen fällt eine Frau mit ihren Einkaufswagen in den Abgrund.
 

Shop till you drop

Neben den neuen Wandarbeiten hat Banksy ein weiteres Werk enthüllt, die Pixelskulptur Cardinal Sin  in der Walker Art Gallery in Liverpool, ganz in der Nähe religiöser Kunst des 17. Jahrhunderts. Er kritisiert damit die Verschleierung des Kindesmissbrauchsskandals durch die katholische Kirche.

“I guess you could call it a Christmas present. At this time of year it’s easy to forget the true meaning of Christianity—the lies, the corruption, the abuse.”
 

Cardinal Sin

Wer sich gern einen Banksy (mit Signierung!) an die Wand hängen möchte, sollte sich am besten einen stehlen, aber legal. In den australischen Art Series Hotels wartet Banksy´s Pulp Fiction darauf entführt zu werden. Das Werk ist 20.000 $ wert und  gehört demjenigen, der es bis zum 15. Januar schafft das gute Stück unbemerkt aus dem Hotel zu entwenden. Die Schwierigkeit liegt dabei darin, dass das Meisterwerk, wie es bei Kunst meistens der Fall ist, unter strenger Beobachtung steht und nicht im gleichen Hotel bleibt, sondern durch Australien wandert. Aber es wurde bereits einmal geschafft. Die Diebin Maura Tuohy und ihre Komplizin Megan Aney haben „No Ball Games“ aus dem Blackman Hotel gestohlen. von Steffi
 

Pulp Fiction

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu ♥ Streetart: Best of Banksy

  1. Pingback: Banksy Origami Kranich | Im Licht der Neonröhren

Schreibe einen Kommentar