EHEC und andere Verschwörungen

via weheartit

Verschwörungstheorien sind schon eine feine Sache – sie keimen immer mal wieder auf, erblühen kurz, werden genährt von ihren Anhängern und verschwinden schnell wieder. Sie liefern plausible Erkenntnisse für unklare Angelegenheiten. Sie sind einfach zu verstehen, schlüssig und unwiderlegbar. Und das Schönste, es gibt immer einen Bösen den man für irgendetwas verantwortlich machen kann.
 
Neueste Verschwörungstheorie: die Ehec-Erreger wurden absichtlich auf das Gemüse gebracht. Und wer war`s? Die Fleischindustrie. Die nach dem ganzen Bio-Boom und dem Gesund-ernähren-Wahn die Kassen wieder füllen will. Jetzt gilt es, sich wieder auf das gute alte Fleisch zurück zu besinnen, das ist zur Zeit auch nicht mit BSE, Vogel- oder Schweinegrippe verseucht. Ganz eng mit der Fleischindustrie arbeitet natürlich die Pharmaindustrie zusammen, die sich in den letzten Jahren immer wieder als dem Bösen zugehörig erwiesen hat. Zur Erinnerung: die wollten uns von dem Impfstoff gegen H5N1 abhängig machen, halten das Mittel gegen AIDS geheim und wollen uns armen Bürgern das letzte Hemd nehmen. Und nun starten Sie einen neuen Anschlag auf unsere Geldbörsen.
Das Ganze könnte aber auch ein terroristischer Anschlag von Osama Bin Laden sein (der natürlich nicht tot ist) der im Auftrag der Homöopathen agiert, die bald ein günstigeres Mittelchen herausbringen werden als die Pharmazeuten, der Profit wird dann gerecht aufgeteilt. Bin Laden muss aber leider 23 Prozent an die Illuminaten abdrücken, die ihm ein gemütliches Plätzchen auf der Isla de la Muerte besorgt haben.
 
Hier ein Best of Verschwörungstheorien:

 

1. Die Verschwörungstheorie die sich am beständigsten hält: Die Mondlandung wurde von der NASA nur vorgetäuscht und in einem Fernsehstudio gedreht.
 
2. Es wurde schon vor Jahren ein Motor entwickelt, der nur 4 Liter Benzin auf 240 Kilometer verbraucht, die Auto- und Ölkonzerne halten das Patent aber unter Verschluss.
 
3. Paul McCartney ist tot und wurde durch einen Doppelgänger ersetzt, das Album „Sgt. Pepper“ soll darauf einige Hinweise geben.
 
4. Lady Diana wurde im Auftrag des Königshauses von einem Geheimdienst ermordet. Die Royals wussten von Lady Dianas erneuter Schwangerschaft und hätten eine Ehe mit Dodi al Fayed nie zugestimmt.
 
5. Die Anschläge vom 11. September wurden von der Amerikanischen Regierung selbst durchgeführt.
 
6. Die Illuminaten kontrollieren Konzerne, Banken und Regierungen und schaffen somit eine neue Weltordnung.
 
7. Selbst am Klimawandel wird gezweifelt, das Ganze soll nur eine weitere Methode darstellen um die Angst der Bevölkerung weiter aufrecht zu erhalten.
 
8. John F. Kennedy wurde nicht von Lee Harvey Oswald ermordet, sondern von der CIA, Mafia oder Lyndon B. Johnson.
 
9. Der AIDS Virus wurde in einem CIA Labor entwickelt und soll zur Bevölkerungskontrolle in der Dritten Welt und als biologische „Geheimwaffe“ gegen Homosexuelle und Drogensüchtige entwickelt und eingesetzt worden sein.
 
10. (meine Persönliche Lieblings – Verschwörungstheorie) Die Stadt Bielefeld existiert nicht. Alle Hinweise zu Bielefeld (Autokennzeichen, Straßenschilder, Nachrichten Menschen etc.) sind Teil dieser Verschwörung, die die Menschheit von dem Dasein der Stadt überzeugen sollen. Bielefeld ist den Anhängern zufolge entweder der Eingang zu Atlantis oder Stützpunkt von Außerirdischen, die ihr Raumschiff als Universität getarnt haben.
von Steffi

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu EHEC und andere Verschwörungen

  1. Franz sagt:

    Die Panik, die die Medien bei jedem neuen Virus verbreiten tut ja auch ihr Übriges. Die Leute haben keine Ahnung wie der menschliche Körper, Medizin und Politik funktioniert und lehnen sich an einen diffusen Feind. Zugleich regen wir uns aber über Hexenverbrennungen auf?! Es sind dabei exakt die gleichen Muster.

    • Redaktionsmaedchen sagt:

      Ich denke Hexenverbrennung und die Berichterstattung zu Themen wie EHEC kann man nicht ganz vergleichen. Jeden falls erkenne ich keinen Zusammenhang.
      Die Berichterstattung zu solchen Themen ist ein zweischneidiges Schwert, wenn man nicht darüber berichtet heißt es: die Medien schweigen ein Thema tot, da muss doch was im Busche sein…
      Wenn man darüber berichtet heißt es dann: Panikmache. Dabei liegt es doch an einem selbst ob man sich davon beeindrucken lässt. Ich selbst weiß auch nicht, was wahr ist und was nicht, ich esse auf jeden Fall noch Gurken und Tomaten, sofern ich noch welche bekomme.

Schreibe einen Kommentar