Lena kämpft gegen sich selbst

© AFP

In der wohl sinnlosesten Fernsehshow seit es Schokolade gibt, tritt Lena Meyer Landrut in drei Runden gegen sich selbst an. Bei „Unser Song für Deutschland“ können extrem hartgesottene Fans und alle die nur sicher gehen wollen, dass die Show wirklich Mist ist, aus 18 Gesangseinlagen der 19-jährigen ihren Song für den Grand Prix 2011 wählen.
 
Sie hat den Eurovision Song Contest zwar bereits einmal gewonnen und nach 28 Jahren das Ding wieder nach Deutschland gebracht, aber vor lauter Ekstase Lena noch Mal antreten zu lassen sehen selbst Fans als kritisch, und das zu recht. Zwei Grand Prix Wiederholungstäter, nämlich Lys Assia und Corry Brokken wurden beim zweiten Versuch Vorletzte und Letzte. Das sind keine besonders rosigen Aussichten für die Hannoveranerin.
 
Ihr Gesangstalent allein reicht sicher nicht aus um das Europäische Publikum erneut zum Finger-wund-tippen zu veranlassen. Lenas Sprüche, ihre sonnige und lockere Art, die sie das letzte Mal zu etwas so besonderen gemacht haben, sind mittlerweile bekannt und entwickeln sich jetzt eher zum Nervfaktor als zum Publikumsmagneten.
 
Vielleicht hat das Dreamteam Raab/ Meyer Landrut irgendwie verpasst, dass die Euphoriewelle um Lena längst abgeebbt ist. Oder Raab versucht zu retten was noch zu retten ist. Um weder sich noch sein Ziehkind nach seiner Euphorie geschwängerten Entscheidung dumm da stehen zu lassen.
 
Bevor ein erneuter Lena-Hype aufkommt verzweifeln wir wohl wahrscheinlicher an einem Lena-Overkill. Denn jetzt wird eine Menge Geld und Sendezeit geopfert um das ganze so aussehen zu lassen als würden alle hinter Lena stehen und ganz fest daran glauben dass sich Deutschland nicht wieder einmal beim Grand Prix blamiert.
Klar ist, gewinnt sie nicht oder wird ganz und gar Letzte, was, nachdem ich die ersten Songs gehört habe, immer wahrscheinlicher wird, ist das für Raab maximal ein kleiner Kratzer an seinem Ego, aber für Lena kann das dass endgültige Aus für ihre noch so junge Karriere bedeuten.
 
Aber vielleicht schaffen es Raab und Lena alle Kritiker lügen zu strafen, wir dürfen gespannt sein. von Steffi

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar